Sanierung der Bayernwaldbrücken

Sanierte Eisenbahnbrücke aus Stahl EXC 3DB DBS 918005

Im Sommer 2015 erfolgte die umfangreiche Sanierung der alten Stahlbrücken über den Fluss Regen im Bayerischen Wald. Hierbei wurden alle wesentlichen tragenden Elemente aus Stahl ausgetauscht und durch neu gefertigte Stahlprofile und Schweißträger ersetzt. Ziel der Instandsetzung war die konstruktive Ertüchtigung der Brückenbauwerke mit der Maßgabe die Restnutzungsdauer zu verlängern.
Die alten Brücken waren im durch Korrosion stark angegriffen und den dynamischen Belastungen des Eisenbahnverkehrs nicht mehr gewachsen. Die Sanierung der vier Stahlbrücken fand teilweise unter vollem Bahnbetrieb statt.
Dabei wurden Schritt für Schritt Elemente der aus dem Jahr 1877 stammenden Brücken demontiert und durch im Vorfeld gefertigte Stahlkomponenten ersetzt.
Gleichzeitig wurden lose Nieten und Verbindungsmittel entfernt und durch neue HV-Passschrauben ersetzt. Auch die Randwege und Inspektionswege wurden neu eingebaut.